fbpx

Vollmondmeditation am 13. Juni um 19:00 Uhr

Am 13. Juni ist Vollmond! Die Mond-Energie und Klangmassage für mehr Ruhe und Gelassenheit.

[one_half]

Termin:

[rb_list type=”arrow1″][rb_list_item]19:00 – 20:00 Uhr[/rb_list_item][rb_list_item]Gr. Wallstr. 47, im Physio Gym Halle[/rb_list_item][rb_list_item]15,00 Euro[/rb_list_item][/rb_list]

Warum Vollmond-Meditation?

[rb_list type=”arrow1″][rb_list_item]Wirkt reinigend.[/rb_list_item][rb_list_item]Löst Blockaden.[/rb_list_item][rb_list_item]Energetisiert den Körper.[/rb_list_item][rb_list_item]Heilt bzw. unterstützt Heilung.[/rb_list_item][rb_list_item]Ist ein Erlebnis.[/rb_list_item][/rb_list]

Was ist der Inhalt dieses Workshops?

30min Yoga Nidra löst in dir tiefe Verpannungen, es wird die Einführung in dein Sankalpa (den positiven Vorsatz) geben. Im Alphazustand wir dieser Vorsatz dann für einen erfolgreiche Umsetzung visualsiert.
30min Klangschalen-Massage, kleinste Schwingungen werden Deinen Körper fein vibrieren lassen um Blockaden und Verspannungen zu lösen. Für ein noch tieferes Entspannungsgefühl.

Was soll ich mitbringen?

Bequeme Kleidung, wollene Socken, vllt. einen Freund.

 Anmeldung:

[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]
[/one_half][one_half]

Was macht der Mond mit uns?

Dem Einflussbereich des Mondes unterliegen die Veränderlichkeit des Lebens, die Rhythmen der Natur, Gefühle und Gesundheit. Daneben wirkt der Mond  auf das Meer, Körperflüssigkeiten sowie auf die Organe, die sie hervorbringen. Ebenso steht das Unterbewusstsein unter lunarem Einfluss.
Der Mond gibt während seinem Zyklus sich ständig ändernde verschiedene Energien ab. Er beschenkt uns mit der Möglichkeit mit unserem Herzen und mit unserem Geist spirituellen Energien zu erreichen.
Wenn wir bei Neumond oder Vollmond meditieren, können wir außergewöhnliche heilende Energien bekommen.
Der hinduistische und der buddhistische Kalender basiert auf den Mondzyklen, und religiöse Feiertage fallen automatisch auf Neumond oder Vollmond.  Das ist für Hindus und Buddhisten natürlich von Vorteil. Meditierende können ihre spirituelle Erfahrung intensivieren.

Was machen Klänge mit uns?

In der Natur gibt es eine große Vielfalt von Schwingungen, die uns an unsere eigene wesentliche Natur erinnern. Jeder Klang, der dazu beiträgt, den Geist zu erweitern und zu beruhigen, ist ein heilender Klang.
Die Theorie, die der Behandlung mit heilenden Klänge zu Grunde liegt, besagt, dass der Geist auf die Quantenebene zurückkehren und bestimmte Klänge einführen kann, die irgendwann verstimmt wurden, und dass er so einen tief heilenden Einfluss auf den Körper gewinnen kann. Sich regelmäßig mit diesen heilenden Klängen zu verbinden ist eine wirksame Medizin.
Klänge eignen sich in vielfältiger Weise zur Unterstützung der Tiefenentspannung und damit als Einstieg in Meditation. Klänge besitzen eine biophysische Schwingung, die sich auf den Körper überträgt und mit deren Hilfe zum Beispiel das Herz-Kreislauf-System und andere vegetative Funktionen beruhigt werden können.
Den Einsatz von Klängen für Meditation, religiöse Rituale oder das Erreichen von Trance-Zuständen kennen wir aus allen Kulturen und allen Zeiten. Abraham Maslow bezeichnet die damit verbundenen Erlebnisse als „peak-experience“, als Gipfel-Erfahrungen. Vielleicht liegt es daran, dass es den Klängen auf so einfache Weise gelingt, uns mit einer göttlichen Sphäre zu verbinden, uns schweben zu lassen und unsere engen Ego-Grenzen aufzulösen.
Es gibt kein besseres Leitmedium für Wellen als Wasser. Der Mensch besteht aus 80% Wasser. Das macht ihn zu einem sehr geeigneten Medium für die Fortpflanzung von Wellen.
Wird eine Klangschale angeschlagen, kann man sie nicht nur hören, vielmehr erfährt der ganze Körper ein Wellen- oder Schwingungsbad. Jede Körperzelle wird von den Klangwellen angeregt.
[/one_half]
[full_width][wpshopgermany product=”15″][/full_width]

Related Posts